info leistungen energietechnik solar komfortlüftung & co bäderstudio firmenprofil kontakt
komfortlŸftung | staubsaugeranlagen | wassertechnik

automatische komfortlüftung: warm & frisch

   
 

Gerade Niedrigenergie- und Passivhäuser müssen besonders gut belüftet werden – ihre dichte Außenhülle unterbindet weitgehend jeden unbeabsichtigten Luftaustausch. Einfaches Fensteröffnen bringt jedoch meist mehr Schaden als Nutzen: Mit der (scheinbar) frischen kommen auch die kalte Luft, der Staub, der Lärm. Lüftet man zu wenig, reichert sich Feuchtigkeit in der Raumluft an, was Feuchtbauschäden und Schimmelpilzbefall nach sich ziehen kann, von der ganz einfach schlechten, ermüdenden Luft einmal abgesehen. Lüftet man zu viel, heizt man die Straße.

Die Lösung: eine automatische Komfortlüftung. Bei diesem Lüftungssystem wird die einströmende Luft mit der Wärme der Abluft mittels Wärmetauscher annähernd auf Raumtemperatur gebracht – frische Luft muss keineswegs kalt sein. Dank der eingebauten Filter ist die warme Frischluft auch sauberer als die, die beim Fenster herein käme; die Staub- und Pollenfreiheit ist besonders für Allergiker ein Segen.

Automatische Lüftungssysteme müssen mit vielen Vorurteilen kämpfen. Eines davon – die Angst vor Zugluft. Sie ist unbegründet, denn obgleich der Luftaustausch rasch ist – angenehm bei störenden Küchendünsten in der Wohnung –, ist er nicht als Zugluft spürbar. Ein anderes: der Lärm. Auch da können wir Sie beruhigen – mit 10 Jahren Erfahrung als Partner von Drexel & Weiss garantieren wir für genaueste Planung und Dimensionierung und versprechen Ihnen lautlosen, sparsamen und komfortablen Betrieb.

Apropos: Vom gelegentlichen Wechseln der Filter abgesehen arbeiten Komfortlüftungen wartungsfrei. Sie tragen zur Erhaltung der Bausubstanz bei und sind energieeffizient. Dafür sollten Sie allerdings auf Qualität setzen – nur bei entsprechend guter Wärmerückgewinnung und sehr sparsamen Ventilatoren sind Jahresenergieeinsparungen in der Größenordnung von 2.000 bis 3.000 kWh (bei einem Stromverbrauch von 200 bis 300 kWh) möglich.

     
 

aerosilent classic

 

aerosilent mini

 

aerosmart M-L

 

aeroschool

 

Die Geräteserien AEROSMART und AEROSILENT von Drexel & Weiss garantieren für Qualität.

Typen und Kombinationen
Um allen Einbau-Situationen und Platzverhältnissen gerecht zu werden, wird das Komfortlüftungsgerät in verschiedenen Varianten angeboten: aerosilent classic – das Standardgerät mit allen Luftanschlüssen oben - und aerosilent mini – speziell für kleine Luftmengen im mehrgeschossigen Wohnbau; für Deckenmontage geeignet, alle Luftanschlüsse seitlich.

Mit aerosmart, dem Kompaktaggregat in drei Größen, ist Lüftung, Heizung und Warmwasserbereitung in einem jetzt auch im mehrgeschoßigen Passivhauswohnbau (ab 40 m2;) möglich. Das aerosmart-Grundgerät enthält den Brauchwasserspeicher und die Wärmepumpe. Das Lüftungsmodul wird direkt an den aerosmart „angedockt“. Das aerosmart Mono ist ein reines Wärmepumpengerät ohne Brauchwasser-Anbindung.

FSH-Box
Kommt kein Erdwärmetauscher mit vorgesetztem Feinstaubfilter zum Einsatz, so kann die Außenluft mit Hilfe dieser Box unmittelbar nach dem Eintritt in das Gebäude gefiltert und mittels neu entwickelter Strategie so vorgewärmt werden, dass die Eisbildung zuverlässig und mit extrem geringem Stromeinsatz verhindert wird.

PTC-Element
Da die Wärmepumpe vorrangig das Brauchwasser erwärmt, erfolgt die Zusatzheizung raumseitig. Dies kann im Raum oder aber – in Gebäuden mit entsprechend niedriger Heizlast – in der Zuluft erfolgen. Hierfür gibt es das elektrische Heizelement für die selbstregelnde Nachheizung der Zuluft.

aeroschool: Dieses Lüftungsgerät für Luftmengen bis max. 600 m3/h ist vor allem für den Einsatz in Schulklassen vorgesehen. Aber auch für mittlere Büros und Gewerbeflächen ist es oft genau das richtige. Es enthält neben den volumenstromkonstanten Gleichstromventilatoren und einem Gegenstrom-Plattentauscher auch schon Feinstaubfilter und Frostschutzheizung, da es meist ohne Erdwärmetauscher zum Einsatz kommt.

Mehr Informationen:

     
 

Übrigens: Das Land Niederösterreich fördert bei Neubauten oder Renovierungen den Einbau von automatischen Komfortlüftungssystemen (kontrollierte Wohnraumlüftung) mit bis zu EUR 3.650,–.

       
 
 

2181 Dobermannsdorf
Paltendorferstraße 262
Tel: 02533/89670

2275 Bernhardstal
Hauptstraße 78
Tel: 02557/8202